Hintergrund:

Die Welt ist im Wandel und wir mittendrin. Eine ökologische Katastrophe jagt die nächste, ein politische oder ökonomische Krise löst die andere ab. Noch können die Mächtigen der Welt ablenken, beruhigen und einlullen, aber wie lange noch.

Noch gehören wir in Europa zu den Priviligierten dieser Welt, noch können wir aktiv gestalten, und müssen nicht nur Reagieren, um zu überleben.


Lesen allein genügt natürlich nicht. (Nörgeln auch nicht...!) Setzen wir das Geschriebene auch in die Praxis um für eine bessere, lustigere, gerechtere und gesündere Welt...aufie: Freunde finden, Gärtnern, Bäume pflanzen, bauen, basteln & feiern.

Einige Grundsätze, die ich gut finde. It´s so easy:

  • Wahrung der Menschenrechte
  • Demokratie & Förderalismus als Gestaltungsprinzipien
  • Gleichberechtigung von Mann & Frau
  • Kein Frieden ohne soziale Gerechtigkeit (Für- statt Gegeneinander)
  • Unverrückbare Rechte der gesamten Natur (Lebewesen, Pflanzen, Boden, Wasser, Luft...)
  • Demokratische Marktwirtschaft
  • Abschaffung des Groß- und Wachstumskapitalismus (Umwandlung)
  • Begrenzung des Privatbesitzes & des Einkommens
  • Regionalisierung der Wirtschaft
  • Förderung der Subsistenzarbeit
  • Spirituelle Entfaltungsmöglichkeiten für alle
  • Bedingungsloses Grundeinkommen für alle